Dienstag, 8. Dezember 2015

Weltcup Elite und Trainingslager Junioren in FIN

-->
Elite Weltcup
Der erste Weltcup war dieses Jahr sehr früh angesetzt. Chrigi gelang im Sprint ein richtig gutes Resultat mit dem 11. Rang. In den anderen Distanzen musste wir uns deutlich unter unserem Potential geschlagen geben. Nun gibt es Zeit bis zum nächsten Weltcupblock um an der Form und dem Laufkonzept zu arbeiten. 
Auf der Homepage findet man die Liveübertragung, eine TV Zusammenfassung und die GPS Übertragung.

Junioren Trainingslager in Ylläs, Finnland
Nach einem ersten Fühlen vom finnischen Schnee, feuerten wir die „Grossen“ an, die im Weltcup die Langdistanz bestritten. Weil unser Haus mitten im Laufgebiet lag, durften wir gar nicht vor dem letzten Start nach Hause zurückkehren. Verschwitzt und dem Wind in der Zielarena ausgesetzt, erlebten wir bereits das erste Mal, wie schnell es geht, bis die Zehen und Finger kaltwerden.
Nördlich vom Polarkreis versteckt sich die Sonne ziemlich lange hinter dem Horizont zu dieser Jahreszeit. Doch auch die stetige Dunkelheit konnte uns nicht von lustigen Trainings abhalten. Ob wir die beleuchtete Loipe abspulten, selber unsere Nachtlampen montierten oder ob wir ganz ohne Licht der Richtung folgten, wo es weniger Bäume gibt, wir nutzten unsere Zeit zur Verbesserung unserer Technik.
Nach den rasanten Weltcupläufen konnten wir uns dann selber in den Scooterspuren beweisen. Im steilen Teil übten wir die kurvigen Abfahrten auf den schmalen Spuren, was sich sicher nächsten März in Obertilliach auszahlen wird. Einen ersten Trainingswettkampf gegeneinander und gegen die Elite konnten wir auch schon absolvieren, bevor wir uns mit den anderen Nationen an den Ensilumen-Rastit-Wettkämpfen zum Höhepunkt des Trainingslagers massen. Wir gingen die finnischen Trainingsläufe an wie wichtige Wettkämpfe und bereiteten uns dementsprechend vor. Auch wenn wir uns für die EYSOC und JWSOC noch etwas bessere Resultate wünschen, konnten wir einige Erfolge verzeichnen. Wer sich genauer für unsere Leistungen interessiert: http://ensilumenrastit.fi/2015/tulokset-results/
Pünktlich zum Abschluss des Lagers leuchtete uns ein schönes, grünes Nordlicht den Weg auf dem letzten Training. Gefühlt verging die Woche wesentlich schneller als eine normale Schulwoche, wohin wir leider bald wieder zurückkehren müssen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten